Ansprechpersonen für Prävention und Betroffene von sexueller Gewalt und Missbrauch

Seit Beginn der öffentlichen Diskussion über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche im Januar 2010 wurden zahlreiche Missbrauchsfälle aufgedeckt. Gleichzeitig ist die Bedeutung der Präventionsarbeit im kirchlichen Raum stark gestiegen.

Prävention bedeutet: wirksame Schutzkonzepte und Verhaltensregeln zu haben, die (sexuellen) Missbrauch verhindern helfen und potentielle Opfer schützen.Solche Leitlinien sind in der Rahmenordnung der katholischen Bischofskonferenz und des Erzbistums Köln für alle Bereiche des kirchlichen Lebens verbindlich festgehalten (Gemeinden, Kitas, Schulen, Betreuungseinrichtungen u.a.).

Für unseren Seelsorgebereich werden derzeit weitere Konkretisierungen formuliert und in Kürze u.a. hier veröffentlicht.

Ein wesentlicher Teil der Präventionsarbeit besteht darin, dass unabhängige, geschulte Ansprechpersonen zur Verfügung stehen, an die Betroffene sich im Falle von Übergriffen - aktuell oder in der Vergangenheit - wenden können. Sie bieten den Betroffenen oder ggf. auch Menschen, die sich um sie sorgen, in einem vertraulichen Gespräch ein offenes Ohr, beraten über das weitere Vorgehen und begleiten sie bei weiteren Schritten.

Es ist uns ein Herzensanliegen, dass die Würde der Betroffenen geachtet wird und dass sie Anerkennung und Unterstützung erfahren.

Dafür setzen sich unsere beiden Ansprechpersonen in unserem Seelsorgebereich ehrenamtlich ein:

Birgit Geus (Jg. 1969) wohnhaft in Rheidt, verheiratet, 3 erwachsene Töchter, Mitglied der Kolpingfamilie und der kfd, Teamsprecherin der Kevelaer-Bruderschaft Bonn, beruflich z.Zt. Leitung der Kath. Kita St. Laurentius in Mondorf.

Mobil: 015154859920
Mail: 
birgitgeus@kath-siegmuendung.de

Rita Meurer, (Jg. 1958) seit 1987 wohnhaft in Bergheim, verheiratet, 3 erwachsene Kinder, aktiv als Lektorin und im ökumenischen Bibelkreis, früher auch als Katechetin, beruflich tätig in der Erzieherausbildung am Erzbischöflichen Berufskolleg Köln, dort auch als Präventionsfachkraft.

Tel.: 0228453369
Mail: ritameurer@arcor.de

Wer sich direkt an die unabhängigen Ansprechpartner auf Ebene des Erzbistums wenden möchte, findet die Kontaktdaten HIER

(vgl. auch den ausführlichen Artikel zum Thema in der „Brücke“ 1/2019)